Neuer Tory- und Regierungschef: Boris Johnson wird neuer Premier Großbritanniens

Boris Johnson wird der neue Premierminister Großbritanniens. Die Konservative Partei gab den Namen des neuen Tory- und Regierungschefs am Dienstag in London bekannt. Seiner Kür war ein wochenlanges Auswahlverfahren mit mehreren Regionalkonferenzen und Vorstellungsrunden vorausgegangen. Der 1964 in New York geborene Johnson galt schon lange als haushoher Favorit für die Nachfolge von Theresa May. Von den mehr als 159.000 abgegebenen Stimmen, was einer Wahlbeteiligung von 87 Prozent der Tory-Mitglieder entspricht, erhielt Johnson 92.153. Auf seinen Konkurrenten, Außenminister Jeremy Hunt, dem von vornherein nur geringe Chancen eingeräumt wurden, fielen 46.656 Stimmen. Boris Johnson: “Wir…

Zum neuen Tory-Chef gewählt: Johnson beerbt May als britischer Premier

Dienstag, 23. Juli 2019 Boris Johnson zieht in die 10 Downing Street ein und folgt auf Theresa May. (Foto: REUTERS) Zehntausende Mitglieder der Tories haben sich entschieden: Boris Johnson soll künftig ihre Partei führen und die Regierung Großbritanniens leiten. Der frühere Außenminister folgt auf Theresa May. Seine Wahl sorgte bereits im Vorfeld für Kontroversen. Der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson hat das Rennen um die Nachfolge von Premierministerin Theresa May haushoch gewonnen. Er setzte sich bei der innerparteilichen Wahl mit 92.153 Stimmen gegen seinen Rivalen Jeremy Hunt durch, der 46.656…

News im Video: Erneut Tote bei Protesten im Sudan

In der Hauptstadt des Sudans sind erneut Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie fordern von der Militärregierung die Machtübergabe an eine Zivilregierung. Nach Angaben der Behörden wurden bei den landesweiten Protesten mindestens sieben Menschen getötet und zahlreiche verletzt. Anfang Juni hatten Sicherheitskräfte ein Protestlager in Khartum gestürmt, wobei mehrere Dutzend Menschen ums Leben gekommen waren. Das sudanesische Militär hatte Machthaber Omar al-Bashir am 11. April gestürzt, seither weigerte sich der Militärrat die Macht zügig an eine zivile Regierung zu übergeben. Zu den Protesten am Sonntag hatte die Allianz “Freiheit…

Rückenwind bei Parlamentswahl: Selenskyj siegt und Ukraine hofft auf Frieden

Montag, 22. Juli 2019 Von Denis Trubetskoy, Kiew Die Partei des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj hat die klare Mehrheit im Parlament. In der krisengeschüttelten Ukraine ist die Partei des Präsidenten Wolodymyr Selenskyj bei der Parlamentswahl mit einer absoluten Mehrheit als Sieger hervorgegangen. Das Land steht jetzt vor einem Neustart. Nicht mal auf der schicken Wahlparty von Diener des Volkes hat man sofort begriffen, wie groß der Erfolg ist. Der 41-jährige Ex-Komiker Wolodymyr Selenskyj, der der Partei den Namen einer seiner Satire-Serien gegeben hat, steht wenige Minuten vor der Schließung der…

Zwei Rücktritte angekündigt: Johnson als Premier schreckt Minister ab

Sonntag, 21. Juli 2019 Johnson steht für einen Brexit – “komme, was wolle”. (Foto: REUTERS) Boris Johnson gilt als Favorit im Rennen um das Amt des britischen Premierministers. Sollte er am Dienstag tatsächlich gewinnen, wollen Finanzminister Philip Hammond und Justizminister David Gauke zurücktreten. Auch andere EU-freundliche Minister könnten dann hinschmeißen. Der britische Finanzminister Philip Hammond und Justizminister David Gauke haben ihren Rücktritt angekündigt, sollte Boris Johnson neuer Premierminister werden. Hammond sagte der BBC, er werde lieber von alleine gehen, bevor er rausgeschmissen werde. Er stimme beim geplanten EU-Austritt seines Landes…

Gegen Auslieferungsgesetz: Zehntausende demonstrieren wieder in Hongkong

Zehntausende haben in Hongkong am Sonntag erneut gegen die Regierung demonstriert. Begleitet von scharfen Sicherheitsmaßnahmen zogen die Demonstranten vom Victoria Park zum Stadtviertel von Wan Chai. Im Mittelpunkt standen Forderungen nach einem förmlichen Rückzug des umstrittenen Auslieferungsgesetzes und der Einsetzung eines unabhängigen Untersuchungsausschusses, der die Polizeigewalt bei Zusammenstößen am Rande früherer Demonstrationen beleuchten soll. Die Organisatoren kritisierten, dass die Polizei nur eine kürzere Marschroute für die Demonstration erlaubt hatte. Sie bemängelten, das diese im dicht bevölkerten und engen Wan Chai endet, wo die Massen sich am Ende der Demonstration nur…

Angriff Saud-Arabiens: Schwere Luftangriffe im Jemen

Jemens Hauptstadt Sanaa ist am Samstag von schweren Explosionen erschüttert worden. Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition griff nach eigenen Angaben mehrere Stellungen und Lager der Huthi-Milizen an. Es habe sich um Luftverteidigungs-Stellungen und ein Depot für ballistische Raketen gehandelt, teilte ein Sprecher der Koalition mit. Augenzeugen berichteten von schweren Luftangriffen in verschiedenen Teilen der jemenitischen Hauptstadt. Die vom Iran unterstützten Huthi-Milizen hatten 2014 die Kontrolle über Sanaa und große Teile des Nordjemens übernommen. Seitdem werden sie von einer von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition bekämpft. Ein Sprecher der Huthis teilte mit, die…

Parlamentswahl in der Ukraine: Präsidentenpartei greift nach der Macht

Samstag, 20. Juli 2019 Von Denis Trubetskoy Er kam, sah und siegte: Wolodymyr Selenskyj. In der Ukraine wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Nach der Präsidentschaftswahl, die den Ex-Komiker Wolodymyr Selenskyj zum neuen Staatsoberhaupt machte, steht sein nächster Triumph bevor. Das ukrainische Märchen des Ex-Komikers und Schauspielers Wolodymyr Selenskyj geht weiter. Erst im April ließ er mit satten 73 Prozent seinen Vorgänger Petro Poroschenko in der Stichwahl um das Präsidentenamt chancenlos zurück. Damit wurde Selenskyj mit 41 Jahren zum jüngsten Staatsoberhaupt in der Geschichte seines Landes. Richtig regieren konnte…

Nach Protesten in Hongkong: Aktivisten flüchten vor Strafe nach Taiwan

Freitag, 19. Juli 2019 Hunderttausende demonstrierten in Honkong. (Foto: picture alliance/dpa) Nach wochenlangen Protesten in Hongkong gegen das Auslieferungsgesetz fürchten die Beteiligten eine strafrechtliche Verfolgung. Deshalb flüchten etwa 30 von ihnen nach Taiwan. Die Demonstranten weiten dennoch ihre Forderungen aus. Nach den Ausschreitungen in Hongkong sind mehrere Aktivisten vor möglicher Strafverfolgung nach Taiwan geflüchtet. Die taiwanesische Präsidentin Tsai Ing-wen sicherte ihnen angemessene Behandlung “aus humanitären Gründen” zu, wie taiwanesische Medien berichteten. Nach unterschiedlichen Presseberichten haben sich zwischen einem Dutzend und rund 30 Aktivisten auf die demokratische Insel abgesetzt. Einige könnten…

“Schickt sie zurück!”: Trump hetzt gegen Omar – mit den Sprechchören danach will er nichts zu tun haben

Minutenlang hetzt der US-Präsident Donald Trump bei einer Wahlveranstaltung in der Nacht zu Donnerstag unter anderem gegen die Kongress-Abgeordnete mit Migrationshintergrund Ilhan Omar. Bereits am Wochenende hatte er sie und drei andere Parlamentarierinnen via Twitter aufgefordert “dahin zurückzugehen, wo sie herkamen”. Daraufhin rufen Trumps Anhänger: “Schickt sie zurück!” Trump nickt zuerst und schweigt dann. Einen Tag später will der US-Präsident mit den Angriffen auf Omar nichts mehr zu tun haben. Auf die Frage, warum er die Sprechchöre nicht gestoppt habe, entgegnet Trump, er habe das getan, indem er “sehr schnell”…