Neue Internet-Währung: Bürgerbewegung startet EU-Petition gegen Facebooks Libra

Gegen Facebooks Pläne für die Digitalwährung Libra hat die Bürgerbewegung Finanzwende am Dienstag gemeinsam mit der Brüsseler Organisation Finance Watch eine Petition gestartet. EU-Kommission und EZB werden darin aufgefordert, «dieses hochgefährliche Projekt sofort zu stoppen». Ziel sei ein Verbot des Projekts. «Wir halten die Pläne von Facebook für brandgefährlich», erklärte Gerhard Schick, Mitgründer und Vorstand von Finanzwende. Vor allem die Privatsphäre der Menschen sei in Gefahr. Es müsse jetzt «schnell und konsequent gehandelt werden». Das Geldsystem dürfe nicht Großkonzernen überlassen werden, forderte Schick. Die von Facebook vor wenigen Wochen angekündigte…

Geopolitik: Chinas Bagger schaufeln die neue Weltordnung herbei

In den Zeiten des Klimawandels jagt ein Hitzerekord den nächsten, die Pole und Gletscher schmelzen ab, das Wasser der Ozeane erwärmt sich – folglich wird auch der Meeresspiegel steigen. Flache Inselstaaten und tief liegende Küstenregionen drohen im Wasser zu versinken. Die Ozeane wachsen und die trockene Erdoberfläche schrumpft. Das ist ein durchaus realistisches Szenario, das aber keineswegs eintreffen muss. Jedenfalls nicht überall. Den Kräften der Natur steht der Erfindungsreichtum des Menschen gegenüber. Schon seit dem 11. Jahrhundert machen die Niederlande vor, wie man dem Meer Land abgewinnen kann. Die Holländer…

FaceApp-Trend: Männer vergleichen ihr Zukunfts-Ich mit ihren Vätern – Ähnlichkeit ist verblüffend

FaceApp ist zurzeit die beliebteste App in Deutschland. Mittels künstlicher Intelligenz lassen sich Selfies auf verschiedenste Weise manipulieren. Wer einen Vorgeschmack auf sein künftiges Ich bekommen will, kann sich mit der Gratis-App um Jahrzehnte älter machen. Die App errechnet anhand neuronaler Netzwerke, wie sich das Gesicht im Laufe der Zeit verändern könnte. Kaum verwunderlich, dass die Spaß-App einen neuen Netz-Trend generiert. Bei Twitter teilen User ihre FaceApp-Fotos. Die Männer vergleichen ihr künstlich gealtertes Ich mit Fotos ihrer Väter – die Ähnlichkeit ist beeindruckend. FaceApp kann Selfies unter anderem auch einer Verjüngungskur…

Start-up Neuralink: Elon Musk will uns ans Hirn

Wenn es nach ihm ginge, würde das menschliche Gehirn schon bald “wireless” mit dem Handy verbunden. In San Francisco hat US-Unternehmer Elon Musk hat sein Start-up Neuralink vorgestellt. Dessen Ziel ist es, die menschliche Schaltzentrale durch sehr feinen Fäden mit einem Interface zu koppeln, und das noch vor Ende des kommenden Jahres. “Das sind winzige Fäden, zehn Mal so dünn wie ein durchschnittliches menschliches Haar. Wir sprechen hier noch über Version eins unseres Projektes, aber schon jetzt sind die Fäden so fein wie eine Nervenzelle. Denn wenn sie etwas in…

Inkognito-Modus nützt nichts: Facebook und Google verfolgen uns überall: Man kann nicht einmal unbeobachtet Pornos schauen

Nur, weil es nichts kostet, ist es nicht umsonst. Das gilt vor allem im Internet: Einige Konzerne, ja ganze Branchen, leben gut davon, die Nutzer mit Gratis-Diensten anzulocken und im Gegenzug möglichst viel über sie zu erfahren. Das Anhäufen und systematische Auswerten von Daten ist das Geschäftsmodell von werbebasierten Konzernen wie Google und Facebook. Damit das Anzeigengeschäft brummt, wird jeder Klick, jeder Kauf und jeder Kommentar analysiert. Einer Untersuchung zufolge werten Google und Facebook jeweils ein Viertel des weltweiten Datenverkehrs im Internet aus. Und wie nun bekannt wurde, ist man…

Geschäftsmodell unter Druck: Netflix hatte die Preise erhöht – und sich damit ins eigene Fleisch geschnitten

Netflix kannte an der Börse viele Jahre lang nur eine Richtung: steil nach oben. Um unfassbare 8500 Prozent legte die Aktie in den vergangenen zehn Jahren zu. Der Streaming-Pionier mischte Hollywood und die klassische TV-Industrie auf und machte viele Anleger steinreich. Gäbe es eine Hall of Fame an der Wall Street, Netflix wäre einer der heißesten Anwärter. Doch die Stimmung ist nun gekippt. Am Mittwoch stellte das Unternehmen seine jüngsten Quartalszahlen vor. Die Erwartungen wurden bereits im Vorfeld gedämpft, dementsprechend war allen klar, dass die Zahlen nicht rosig ausfallen würden.…

Staubstürme: Black Blizzards – als die Erde in den Himmel stieg und die Menschen verschlang

Am 15. April 1935 verschwand die Sonnenscheibe in Mental Floss vom Himmelszelt. Es wurde so dunkel, dass man seine Hand vor Augen nicht mehr sehen konnte. Selbst in geschlossenen Räumen konnte man an dem “Black Sunday” niemanden im Raum sehen. 1000 Meilen war die Sturmfront lang. Sie ragte schwarz in die Himmel, so hoch wie ein Gebirge wälzte sich eine Wand aus Dreck mit sich. Ein Staub, der vor Kurzem noch fruchtbarer Ackerboden war und nun davongetragen wurde. Und mit ihm die Lebensgrundlage von Tausenden von Bauernfamilien. Von Menschen gemachte Katastrophe…

Bedenken vor Kryptowährung: Bericht: Finanzministerium warnt vor Facebook-Währung Libra

Das Bundesfinanzministerium hat einem Bericht zufolge Bedenken gegen die digitale Währung des Internetriesen Facebook. Gemeinsam mit der Bundesbank wolle die Regierung prüfen, wie eine Etablierung der Libra als Alternative zu staatlichen Währungen wie dem Euro verhindert werden könne, zitierte die «Bild»-Zeitung aus einem internen Papier des Ministeriums. Das Finanzministerium wollte den Bericht am Dienstag nicht kommentieren. In Regierungskreisen hieß es jedoch, die Kryptowährung Libra sei ganz klar eine Herausforderung, nicht zuletzt für die Notenbanken. Der Euro solle einziges Zahlungsmittel im Euroraum bleiben. Es sei klar, dass sich Währungen wie Libra…

Kommunikation: Es muss nicht Whatsapp sein: Das sind fünf sichere Messenger-Alternativen

Signal Der Messenger Signal ist nicht nur für viele Kunden die Alternative zu Whatsapp – sondern auch für einen der Gründer. Jahre nachdem er mit dem Verkauf von Whatsapp Milliarden verdient hatte, verließ Brian Acton Facebook, vermutlich im Streit um die Sicherheit des Messengers. Danach steckte er Millionen in Signal. Dort wird Privatsphäre groß geschrieben: Der Betreiber kann die Chats nicht mitlesen, selbst die zur Suche nach anderen Nutzern hochgeladenen Telefon-Bücher werden vorher verschlüsselt und in einer für die Firma nicht verwertbaren Form („Hash“) miteinander verglichen. Die für Desktop, Android…

Neue Reaktortypen: Wie neue Atomkraftwerke den Klimawandel stoppen wollen

Jeden Freitag demonstrieren Schüler für eine bessere Klimapolitik. Aber immer noch ist Kohle für 38 Prozent der weltweiten Energieerzeugung verantwortlich. Im letzten Jahr sanken die Treibhausemissionen nicht, sie stiegen um 2,7 Prozent. In einigen Ländern wird daher wieder mehr über den Ausbau von Kernenergie nachgedacht, um die Klimaziele zu erreichen. Allerdings nicht in Deutschland, dort sollen alle Anlagen bis 2022 stillgelegt werden. Die Stromlücke soll durch regenerative Energie wie Windkraft geschlossen werden und durch gasbetriebene Kraftwerke. Die erzeugen zwar weniger Emissionen als Kohlekraftwerke, aber doch wesentlich mehr als die Atomkraft.…