Kurioser Versprecher: Und dann hat der britische Ex-Premier Cameron seinen Fernseher “angeschissen”

Drei Jahre lang hatte sich David Cameron nicht zu Wort gemeldet. Nun schreibt der frühere britische Premierminister wieder Schlagzeilen. In “For the Record” (“Fürs Protokoll”), seinen Memoiren, rechnet der inoffizielle Buhmann des Brexit-Schlamassels wortreich mit den Hardlinern in seiner Partei und seinem Amtsnachfolger Boris Johnson ab (lesen Sie hier mehr dazu). 

Dem britischen Sender ITV gab Cameron im Zuge der Veröffentlichung ein Interview – dabei sorgten allerdings weniger seine Aussagen zum EU-Austritt von Großbritannien für Aufsehen sondern vielmehr ein kurioser Versprecher.

David Cameron: “Glauben Sie mir, ich habe mehr als das getan …”

In “This Morning” sprach Cameron über den Moment, in dem er den berühmt-berüchtigten Brexit-Bus der Befürworter eines EU-Austritts von Großbritannien gesehen hat – mit jener Lüge beschriftet, Großbritannien würde jede Woche 350 Millionen Pfund (circa 397.500.000 Euro) an die EU zahlen. Bis heute wird darüber gestritten, welchen Anteil der Wahlkampfsspruch zum Brexit-Referendum beigetragen hat.

Der Moderator über den Brexit-Bus, wie er in Zukunft gesehen werden könnte: “Es wird Menschen geben, die den Fernseher wegen des Busses anspucken werden …” 

David Cameron: “Glauben Sie mir, ich habe mehr als das getan … Ich habe den Fernseher angeschissen, Verzeihung, angeschrien!” (Cameron sagte: “I shat at the TV”).

Der Fauxpas sorgte für Amüsement im Netz. Nutzer auf Twitter scherzten, Brexit-Gegner Cameron habe mit seinem Versprecher erstmals klare Kante gegen den EU-Austritt von Großbritannien gezeigt. Andere kritisierten, der frühere Premierminister habe mit dem Brexit-Referendum auf das gesamte Land “geschissen”. 

https://www.stern.de/politik/ausland/david-cameron–und-dann-hat-er-britische-ex-premier-seinen-tv–angeschissen–8915382.html?utm_campaign=politik&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Related posts

Leave a Comment