“#Unteilbar”-Demo in Dresden: Zehntausende stellen sich gegen Rechtsruck

Samstag, 24. August 2019 Der Demonstrationszug zog in verschiedenen thematischen Blöcken durch das Zentrum von Dresden. (Foto: REUTERS) Eine Woche vor den Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen setzen Demonstranten in Dresden ein deutliches Zeichen: Sie stellen sich gegen “unsolidarische Politik und völkisches Gedankengut”. Auch prominente Politiker und Musiker beteiligen sich an dem Zug durch die Innenstadt. Mehrere tausend Menschen haben am Nachmittag in Dresden gegen einen Rechtsruck in Deutschland demonstriert. Eine Demonstration des Bündnisses “#Unteilbar” zog schon zu Beginn am frühen Nachmittag bis zu geschätzt 20.000 Menschen in der Innenstadt…

Robert Downey Jr.: Verlierer des Tages

Zum ersten Mal im Disneyland und dann sowas: Robert Downey Jr. (54, “Sherlock Holmes”) verriet am Freitag auf einem Event der D23 Convention, dass er bei seinem ersten Besuch in dem Vergnügungspark abgeführt wurde. Das berichtet unter anderem das US-Branchenblatt “Deadline”. Eine Gruppe von Security-Männer habe den Schauspieler beim Rauchen von Marihuana in einer Gondel erwischt. “Ich wurde überraschend freundlich in ein Sicherheitszentrum gebracht”, erzählte der Schauspieler während seiner Rede auf der Bühne. Nach einer strengen Warnung sei er zurück zu seiner Gruppe gebracht worden. “Ich musste lange Zeit mit…

Weltpolitik vor Atlantikkulisse: Schwieriges Treffen in Biarritz: Auf diese Themen wird beim G7-Gipfel zu achten sein

Die Chefs der sieben führenden westlichen Industriestaaten kommen am Samstag zu ihrem dreitägigen G7-Gipfel im französischen Badeort Biarritz am Atlantik zusammen. Auf diese Themen wird bei dem Gipfel zu achten sein: Die unberechenbaren USA  US-Präsident Donald Trump kann jeden internationalen Gipfel durch einen Tweet zum Platzen bringen. Der letzte G7-Gipfel scheiterte vor einem Jahr in Kanada, weil Trump seine Zustimmung zu der gemeinsamen Abschlusserklärung zurückzog – ein diplomatisches Fiasko. Gastgeber Macron hat daraus seine Lehren gezogen: Eine gemeinsame Abschlusserklärung ist gar nicht erst geplant. Stattdessen sollen sich jene Staaten, die…

Traurige Premiere: Mysteriöse Lungenkrankheit: Erstes Todesopfer durch E-Zigaretten?

Die Behörden in den USA gehen einem möglichen Zusammenhang zwischen einer schweren Atemwegserkrankung und der Nutzung von E-Zigaretten nach. Anlass für die Untersuchung ist der Tod eines Erwachsenen, der nach der Nutzung von E-Zigaretten in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und anschließend verstarb, wie Jennifer Layden, Chefin der Gesundheitsbehörde im US-Bundesstaat Illinois, am Freitag sagt. Nähere Angaben zu dem verstorbenen Patienten machte Layden nicht. Allerdings gebe es in Illinois weitere Krankheitsfälle bei Menschen im Alter von 17 bis 38 Jahren. Landesweit wurden nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC seit Ende Juni 193…