“Geld für Games”-Studie: 15 Prozent der deutschen Jugendlichen, die Computer spielen, sind sogenannte Risiko-Gamer

In Deutschland spielen drei Millionen Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren regelmäßig Computerspiele. Die Studie “Geld für Games” der DAK Gesundheit und des Deutschen Zentrums für Suchtfragen ergibt nun, dass 15,4 Prozent der Jugendliche als sogenannte Risiko-Gamer gelten. 465.000 aller Jugendlichen zeigen somit ein riskantes oder pathologisches Spielverhalten – und tendieren zur Gaming-Sucht. Indikatoren dabei sind: Sie fehlen öfter in der Schule, geben mehr Geld aus und haben mehr emotionale oder Verhaltensprobleme. 1000 Jugendliche wurden befragt Für die repräsentative Studie hat das Forsa-Institut 1000 Jugendliche im Alter von 12 bis…

Treffen im japanischen Tsukuba: G20 einigen sich auf Prinzipien zu Künstlicher Intelligenz

Die Top-Wirtschaftsmächte haben sich erstmals auf Prinzipien für den Umgang mit Künstlicher Intelligenz verständigt. Wer KI (Künstliche Intelligenz) einsetze oder entwickele «sollte die Rechtsgrundsätze, Menschenrechte und demokratische Werte respektieren», heißt es in einer am Samstag verabschiedeten gemeinsamen Erklärung bei einem Ministertreffen der G20-Staaten in der japanischen Forschungsstadt Tsukuba. Unklar war jedoch, ob es auch bei einem anderen Thema zum Abschluss des zweitägigen Ministertreffens eine gemeinsame Erklärung geben wird: dem Handel. Das G20-Treffen in Tsukuba findet zu einer Zeit statt, da zwischen den USA und China ein Handelskrieg tobt. Angesichts dieser…

Trump und die Astronomie: Mond oder Mars? Hauptsache Weltall

Samstag, 08. Juni 2019 Trump beobachtet die Sonnenfinsternis 2017. (Foto: REUTERS) Eigentlich dürften US-Präsident Trump die Pläne der Nasa, Geld mit Weltraumtouristen auf der ISS zu verdienen, um damit zum Mond zu fliegen, gefallen. Seine Kritik kommt überraschend – genau wie sein Verständnis von Astronomie. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat angekündigt, die Weltraumstation ISS im großen Stil für Touristen zu öffnen. Nachdem Trump kürzlich erst noch Milliarden in eine Mondmission investieren wollte, sorgt der US-Präsident jetzt nicht nur mit Kritik an der Organisation für Verwirrung – sondern auch mit seinen Astronomie-Kenntnissen.…

“Persistance of Chaos”: Sechs Super-Viren: Der “gefährlichste Laptop der Welt” wurde versteigert – für 1,2 Millionen Euro

Es war ein Schock: Innerhalb kürzester Zeit legte vor zwei Jahren “Wannacry” Hunderte Firmen und Tausende Privatrechner lahm. Am Ende waren 230.000 Rechner in 150 Ländern betroffen. Europol nannte es damals einen “in seinem Ausmaß beispiellosen Angriff”. Jetzt wurde Wannacry verkauft, gemeinsam mit fünf weiteren der schlimmsten Cyber-Gefahren der Welt. Doch bei der Versteigerung handelte es sich nicht um einen gigantischen Cyberwaffen-Deal – sondern um ein Kunstprojekt. “Persistance of Chaos” – Das Fortbestehen des Chaos – nannte Künstler Guo O Dong sein Projekt, sechs der schädlichsten Computer-Programme der Welt auf einem…

Grünen-Parteichef: Der Höhenflug des Robert Habeck – kann ein Grüner Kanzler?

Ende April besuchte Robert Habeck in Greifswald den Fusionsreaktor Wendelstein 7-X, wo Atomkraft ohne GAU-Gefahr und Endlager-Stress erforscht wird. Hier werden keine Atomkerne gespalten, sondern fusioniert. Fasziniert lauschte Habeck im Max-Planck-Institut dem Projektleiter, der über Plasma sprach, das weder fest noch flüssig noch gasförmig ist, sondern Materie “im vierten Aggregatzustand”, ganz anders irgendwie. Seitdem lässt Robert Habeck dieser Begriff nicht mehr los: “Ich glaube, so etwas passiert gerade in der Politik.” Alles ändert sich. Die alten Gewissheiten, die alten Regeln scheinen nicht mehr zu gelten. Streikende Schüler treten eine weltweite…