Kit Harington: Sein Jon-Schnee-Look ist nicht ganz weg

Serien-Fans auf der ganzen Welt kennen und lieben Schauspieler Kit Harington (32) mit seinem Markenzeichen: Den etwas längeren, gelockten Wuschelhaaren, mit denen er auch in seiner Paraderolle als Jon Schnee in der Hitserie “Game of Thrones” zu sehen ist. Die Show ist mittlerweile abgedreht und Harington hatte im Herbst 2018 verkündet, er wolle sich von seiner Jon-Schnee-Frisur und dem Bart verabschieden. Im Januar präsentierte er bereits einen neuen Kurzhaarschnitt und überraschte zudem mit Schnauzer. Doch komplett scheint er sich von seinem “Game of Thrones”-Look nicht trennen zu können. Bei der…

Demos gegen weitere Amtszeit: Neue Massenproteste gegen Algeriens Präsidenten Bouteflika

Bissig waren die algerischen Karikaturisten schon immer. Mal hält ein General den Infusionsbeutel des schwerkranken Präsidenten, mal hebt ihn ein Militär im Rollstuhl hoch, damit der Präsident bei der Wahl seine Stimme abgeben kann und die Urne erreicht. Eines der häufigsten Motive ist aber: Der Präsident als Gespenst. Schon lange hat sich Abdelaziz Bouteflika seinem Volk nicht mehr gezeigt. Und vor allem die jungen Menschen im Land haben genug von dem einstudierten Polit-Theater. Seit Bouteflika Mitte des Monats angekündigt hat, bei der Präsidentschaftswahl am 18. April für eine fünfte Amtszeit…

Zwei Journalisten betroffen: Türkei verweigert Deutschen Akkreditierung

Freitag, 01. März 2019 “Die Türkei entzieht dem ZDF damit die Möglichkeit der Berichterstattung”, heißt es von dem Sender. (Foto: picture alliance / dpa) Das Außenamt protestiert scharf, die Organisation Reporter ohne Grenzen ist alarmiert: Die Türkei verlängert die Akkreditierung zweier deutscher Journalisten nicht. Betroffen sind der ZDF-Studioleiter und ein freier Journalist. Beide wollen Widerspruch einlegen. Die Türkei hat zwei langjährigen deutschen Korrespondenten die Verlängerung ihrer Akkreditierungen verweigert. Betroffen sind der ZDF-Studioleiter in Istanbul, Jörg Brase, und Thomas Seibert, der unter anderem für den Berliner “Tagesspiegel” aus der Türkei berichtet.…

Klimawandel: Verrückter Plan oder geniale Vision? Können Wolkenschiffe den Klimawandel aufhalten?

Die beste Art den Klimawandel zu stoppen, wäre es, den Ausstoß von CO2 so weit zu reduzieren, bis ein Kohlenstoff-Gleichgewicht erreicht wird. Dann wird nicht mehr CO2 freigesetzt, als gleichzeitig durch Pflanzenwachstum gebunden wird. Doch davon ist die Welt weit entfernt. Statt weniger wird immer mehr CO2 in die Atmosphäre geblasen. Je größer die Zweifel werden, dass die Bemühungen so das Klima zu retten, ausreichen, umso interessanter werden andere Ansätze. Sie versprechen eine Abkürzung auf dem langen Weg, das Klima zu stabilisieren. Der Wissenschaftsautor Tim Smedley stellt in seinem Buch…

66 Zahncremes im Test: Öko-Test prüft Zahnpasta für Kinder: Ist Fluorid ein Muss?

Gesunde und kräftige Zähne ohne Karies: Kinder können dafür nicht früh genug mit dem Zähneputzen anfangen – am besten, sobald sich die ersten Milchzähne zeigen, schreibt Öko-Test in einem aktuellen Testbericht. Die Prüfer haben 66 Zahnpasten für Kinder unter die Lupe genommen – 47 Pasten für Milchzähne und 19 Pasten für die ersten Jahre nach dem Zahnwechsel. Grundsätzlich spreche dann auch nichts gegen Erwachsenenzahncreme, schreibt Öko-Test. Die Junior-Variante seien im Vergleich etwas milder, die Fluoridgehalte ähneln sich. Das Ergebnis: 38 Pasten schneiden “sehr gut” oder “gut” ab. Das Ergebnis hätte noch besser ausfallen können, bilanziert…

BSI-Kriterien für Redundanz-Datacenter – Ist das Bundesamt übers Ziel hinausgeschossen?

Unter Co-Location-Anbietern und Rechenzentrumsbetreibern generell sorgt die BSI-Empfehlung für Datacenter, die eine Tier 3-, Tier-4-Zertifizierung beziehungsweise einen entsprechend sicheren Betrieb anstreben, eine 200-Kilometer-Distanz einzuhalten, um Georedundanz herzustellen, für Aufregung. Immerhin bedeutet das zum vorher empfohlenen Sicherheitsabstand eine Erhöhung um das 40fache. DataCenter-Insider hat beim BSI nachgefragt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat im Dezember des vergangenen Jahres „Kriterien für die Standortwahl höchstverfügbarer und georedundanter Rechenzentren“ veröffentlicht. Diese entpuppen sich als Aufreger, insbesondere die Empfehlung eines Sicherheitsabstands von 200 Kilometern zwischen Datacenter, die als georedundant gelten wollen. Ist…

Alte Bugs statt flotter Käfer

In fünf Minuten fassen wir die wichtigsten Security-Themen des Monats Februar zusammen. (Bild: VIT) ‘); commentHtml.find(‘a’).each(function(){ $(this).prop(“target”,’_blank’); self.comment(commentHtml.html()); }); /* Like Funktion */ self.like = function (obj) { if (!obj.hasClass(“inactive”)) { $.ajax({ type: “PUT”, cache: false, url: “/api/comments/” + self.id() + “/like/up/”, data: JSON.stringify({ token: config.STR_token }), dataType: “json”, success: function (data) { self.likes(data.likes); obj.closest(“.comment-actions”).find(“.like”).addClass(“inactive”); }, failure: function (errMsg) { console.log(errMsg); } }); } }; /* DisLike Funktion */ self.dislike = function (obj) { if (!obj.hasClass(“inactive”)) { $.ajax({ type: “PUT”, cache: false, url: “/api/comments/” + self.id() + “/like/down/”, data: JSON.stringify({…

Wenn ein Klick den Computer verseucht

Schon ein Klick genügt, um sich beim Besuch einer scheinbar harmlosen Internetseite zu infizieren und unbemerkt Schadsoftware auf den eigenen Rechner zu laden. Das Perfide: Viele dieser Webseiten waren kurz zuvor noch sicher und galten als ungefährlich, warnt Juraj Malcho, Chief Technology Officer bei ESET. Wir zeigen, was Betreiber von Webseiten und Anwender tun können, um sich und andere zu schützen. Um Schadsoftware auf die Computer ihrer Opfer zu schleusen, wenden Cyberkriminelle heute immer geschicktere Methoden an. Für die Anwender wird es zunehmend schwierig, den im Internet aufgestellten Fallen zu…